Dream Yacht CharterSegelcharterKabinencharterPrivatcharter mit CrewYachteigner ProgrammeBrokerage

Sprache

    Teilen Sie diese Site:    
Besuchen Sie uns auf:   
Kontakte  
email  

Indischer Ozean

Mauritius

Mauritius map

 

Dream Yacht Charter Indischer Ozean

 

Dream Yacht Charter - Indian Ocean - Mauritius - Inset

 

Mauritius

Strahlend weiße Sandstrände, Palmen und türkisfarbenes Wasser – es mögen Klischees sein, auf Mauritius treffen sie alle zu. Die Insel ist der Inbegriff des tropischen Paradieses und trägt ihren Beinamen "Perle des Indischen Ozeans" nicht zu Unrecht. Es ist ein kultureller Schmelztiegel und ein berzaubernder Ort um zu segeln.

Mauritius ist Teil der Maskarenen, Ozeaninseln die auf Grund vulkanischer Aktivitäten vor Millionen von Jahren entstanden. Mauritius liegt bei 20 Grad 9 Minuten südlicher Breite und 57 Grad 29 Minuten östlicher Länge, ungefähr 560 NM östlich von Madagaskar. Die Republik umfasst die Cargados Carajos, Rodrigues und Agalega Inseln.

Phönizische, arabische und malaiische Seefahrer wussten schon im 10. Jahrhundert von der Insel, die ersten europäischen Besucher, die Portugiesen, berichteten davon erst im Jahre 1507 und tauften Mauritius Ilha do Cirne. Eine holländische Flotte landete 1598, und änderte den Namen in Ile Maurice, bzw. Mauritius zu Ehren von Prinz Moritz von Nassau. Frankreich übernahm die Kontrolle 1715, verlor sie aber während der Napoleonischen Kriege im Jahre 1810 an England. Mauritius wurde 1968 ein unabhängiger Staat, im Tausch gegen eine Gruppe kleinerer Inseln, 1992 eine Republik.

Die Dream Yacht Charter-Basis befindet sich in Le Caudan Waterfront in der Hauptstadt von Mauritius, in Port Louis. Die Waterfront ist bekannt für seine guten Einkaufsmöglichkeiten und sein lebhaftes Nachtleben, Live-Musik und natürlich die tolle Küche. Beeinflusst durch die verschiedenen Ethnien wie Inder, Tamilen und Muslime, Kreolen aus Madagaskar und deren afrikanischen Ursprünge, Familien, die aus dem Fernen Osten kamen, sowie Franco und Anglo-Mauritier spiegelt sich diese Vielfalt wunderbar in der einheimischen Küche.

Es gibt eine Fülle von Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten für Segler, darunter eine Kirche mit rotem Dach, die über der Lagune am Cap Malheureux thront. Es gibt einige spannende Tauchplätze in dieser Region einschließlich Gunners Coin, Whale Rock und Holts Rocks.
Darüber hinaus gibt es eine Gruppe von kleinen Inseln vor der Nordküste, die von Seglern und Tauchern wegen ihres kristallklaren Wassers auch zum Schwimmen, Schnorcheln und Picknicken bevorzugt werden.

An der Westküste nahe der Insel Ile aux Bénitiers, in Tamarin Bay oder Flic en Flac können Segler Delfinen begegnen, die in diesen geschützten Gewässern in Ruhe gebären. In den Hügeln rund um Chamarel ist eine Rum-Brennerei, benannt nach dem Namen des Dorfes. Dies ist eine gute Gelegenheit Interessantes über den Anbau von Zucker und über die Produktion von Rum zu erfahren. Wer könnte einer kleinen Geschmacksprobe schon widerstehen? Von der Westseite der Insel kann die Spitze der Halbinsel Le Morne, die sich mehr als 589 Meter (1.800 Fuß) aus dem Meer erhebt, gesehen werde. Le Morne ist als Weltkulturerbe gelistet, entlaufene Sklaven fanden hier Zuflucht bis die Sklaverei in der Mitte der 1800er durch die Briten abgeschafft wurde.

Im Vergleich mit anderen Orten mag Mauritius nur wenig herausragende Sehenswürdigkeiten zu besitzen, aber diese sind unbedingt ein paar Ausflüge wert. Mauritius ist mehr als ein tropisches Paradies mit Traumstränden, es hat eine unvergleichliche kulturelle Vielfalt, eine reiche, wechselvolle historische Vergangenheit und wunderbare Möglichkeiten zum Segeln.