Dream Yacht CharterSegelcharterKabinencharterPrivatcharter mit CrewYachteigner ProgrammeBrokerage

Sprache

    Teilen Sie diese Site:    
Besuchen Sie uns auf:   
Kontakte  
email  

Mittelmeer

Montenegro

Croatia map

 

Montenegro

Südlich von Kroatien liegt Montenegro, als Urlaubsziel ist es noch ein Geheimtipp, das jedoch mehr und mehr enthusiastische Segler aus aller Welt anzieht. Der kleine Balkanstaat ist eines der idyllischsten Segelgebiete in der Adria. Montenegro hat eine der stärksten ausgeprägten, verkarsteten Steilküsten mit bezaubernden Buchten, goldenen Stränden und einsamen Ankerplätzen. Die beeindruckende Landschaft und die gut erhaltenen, alten Städtchen wurden als UNESCO Weltkulturerbe gelistet. Nebst zahlreichen Attraktionen ist Montenegros berühmteste Weltkulturstätte die Bucht von Kotor (Boka Kotorska), längster Fjord Südeuropas. Er ist einer der bedeutendsten Naturhäfen der Adriaküste und bietet eine beeindruckende Kulisse. Diverse Sehenswürdigkeiten und die alte venezianische Stadt Persat sind problemlos erreichbar, der nächstgelegene Flughafen befindet sich in Tivat, nur 8 Kilometer von der Marina entfernt. Der Hafen von Kotor ist nahe der Stadt gelegen und bietet zahlreiche Restaurants, Fachgeschäfte, Unterkunftsmöglichkeiten und Nachtleben. Ein weiteres Highlight ist die Altstadt von Herceg Novi und Budva mit ihren Sandstränden, der Skadar See, sowie die Stadt Bar. Moderate Windbedingungen und die warmen Wassertemperaturen machen Montenegro zu einem attraktiven Segelgebiet für erfahrene und weniger erfahrene Segler. Urlauber können die typischen langen Adria Sommer von Mai bis Mitte Oktober genießen.

Montenegro bietet unberührte Natur und sauberes, klares Wasser. In diesem meist noch unentdeckten Gebiet trifft sich Ost- und Westeuropa, die 295 Kilometer Küste bietet unzählige Inseln, einsame Buchten, unbekannte Höhlen und malerische, kleine Häfen, sowie einzigartige historische Stätten – Zeugen einer reichen und bewegten Vergangenheit. Ebenfalls beeindruckend ist das Landesinnere mit den Klöstern, Flussläufen, Naturparks, Bergseen und einer der wichtigsten Nationalparks: Durmitor, ein UNESCO Weltnaturerbe.

Mit seinen UNESCO Weltkulturstätten gewinnt Montenegro als Urlaubsdestination immer mehr an Popularität. Zunehmend mehr Urlauber kommen nach Montenegro, strikte Regulierungen sorgen jedoch für eine langsame Entwicklung der Besucherzahlen und für den Landschaftsschutz.