Dream Yacht CharterSegelcharterKabinencharterPrivatcharter mit CrewYachteigner ProgrammeBrokerage

Sprache

    Teilen Sie diese Site:    
Besuchen Sie uns auf:   
Kontakte  
email  

Südpazifik

Tahiti

Tahiti map

 

Dream Yacht Charter
Südpazifik
Privatcharter mit Crew

 

 

Dream Yacht Charters - Pearl Regatta

 

Tahiti

Wenn der Mensch vom Paradies auf Erden spricht, dann hat es einen Namen – Tahiti im Südpazifik. Klares, türkisfarbenes Wasser, weißer Sandstrand, hohe, sich im Winde wiegende, sattgrüne Kokospalmen, eine Vegetation in Hundert Grüntönen, ewiger Sonnenschein und sorglose, schöne Menschen, deren  Freundlichkeit legendär ist. Tahiti liegt im Südpazifik zwischen Südamerika und Australien, bei 17 Grad 32 Minuten südlicher Breite und 149 Grad 34 Minuten westlicher Länge.

Tahiti ist nur eine der Inseln in Französisch-Polynesien (wenn auch die größte), in den vier Archipelen  Austral, Gambier, Marquesas, Tuamotu und den Gesellschaftsinseln gibt es  weitere 117. Insgesamt ist das Gebiet etwa so groß wie Westeuropa. Die Inseln der Gesellschafts-Gruppe sind Bora-Bora, Raiatea, Tahaa und Huahine, diese Inseln liegen im Windschatten von Tahiti und werden deshalb die Inseln unter dem Wind genannt. Tahiti und Moorea sind die Inseln über dem Wind.

Ihre Berge, vulkanischen Ursprungs, steigen hoch aus dem Meer bis zum Teil über 2000 Meter. Korallenriffe umschließen die Inseln, deren Landschaftsbild geprägt ist von den steilen, üppig mit tropischer Flora bewachsenen Bergflanken und zahlreichen  Wasserfällen. Die Riffe bieten einen Lebensraum für Meeresschildkröten, Haie, Delfine, Tümmler, bunte Korallen und unzählige Arten von Fischen, und machen alle Leeward-Inseln zu einem der weltweit besten Gebiete zum Schnorcheln und Tauchen. Überall auf den Inseln, finden Sie Top-Resorts und vielfältige Angebote für Wassersport. Darüber hinaus gibt es Inselrundfahrten, archäologische und historische Stätten zu entdecken und das gute Essen nicht zu vergessen. Eine Segelkreuzfahrt ist die beste Art die Vielfalt dieser zauberhaften Inseln zu entdecken.

Raiatea

ndet sich unsere Dream Yacht Charter Basis . Historisch gesehen ist es die heilige Insel und ist wegen seiner reichen Geschichte immer noch das kulturelle Herz der Region. Raiatea war einst ein wichtiger Hafen entlang der alten polynesischen Route durch die Inseln, und ihr Einfluss erstreckte sich, zusätzlich zum heutigen Französisch-Polynesien, über ein enormes Gebiet, einschließlich Hawaii, Samoa und Neuseeland. Die vielen faszinierenden archäologischen und historischen Stätten sind einen Besuch wert, sie bieten einen Einblick in die altpolynesische Kultur.

Bora Bora

Die Lieblingsinsel unter Seglern ist Bora Bora, der Inbegriff eines tropischen Paradieses im Südpazifik. Ein geschlossenes Riff umgibt die beiden Inseln. Die Basaltfelswand des Berges Otemanu erhebt sich 720 Meter über dem kristallklaren Meer, begleitet von dem nahe gelegenen Gipfel des Mont Pahia. Gemeinsam bilden sie eine atemberaubende Aussicht von jedem Ankerplatz in der Lagune. Die kleinere Insel, Topua, ist ein Rest des halbversunkenen alten Vulkans von Bora-Bora. Die aquamarin, türkis bis smaragsgrün schimmernde Lagune, in der kleine Motus zu schwimmen scheinen bietet unvergleichliche Plätze zum Schnorcheln und  Schwimmen.  Sichere Ankerplätze, weiße Sandstrände, Restaurants, Geschäfte, Galerien, Luxus-Resorts und Insel-Touren gehören zu den Attraktionen Bora-Boras.

Tahaa

l;llt die Luft in Tahaa. Die Insel liegt nur 3 km nördlich von Raiatea, die beiden Inseln, Tahaa und Raiatea haben eine gemeinsame Lagune. 80 Prozent der Vanille aus Französisch Polynesien wird in den Bergtälern der Insel Tahaa angebaut. Verständlicherweise hat sie den Spitznamen Vanilleinsel.

Neben Vanille werden hier auch schwarze Perlen gezüchtet. Sie sind rund, oval, tropfen- oder zapfenförmig, schillern in allen Farbnuancen aber sind selten wirklich schwarz. Edler Perlenschmuck wird hier in Handarbeit hergestellt, es gibt ihn überall auf den Inseln zu kaufen. Führungen durch die Vanille-Plantagen und die Perlenfarmen sind interessant und eine nette Abwechslung. Die Insel hat viele fjordähnlichen Buchten mit  gut geschützten Ankerplätzen. Das Schnorcheln am Riff ist hervorragend und die weißen Sandstrände Tahaas sind ideal zum Schwimmen und Picknicken.

Huahine

Im Volksmund auch Garten Eden genannt wegen seiner üppigen tropischen Wälder, ist es für den Anbau von Vanille, Kopra und Wassermelonen bekannt. Huahine besteht aus zwei bergigen Inseln Huahine-Nui, der größere, nördliche Teil und Huahine-Iti, der kleine Teil im Süden und sind durch eine kurze Steinbrücke miteinander verbunden. Ein schützender Riffgürtel umschließt die beiden Inseln mit mehreren Passagen für die Durchfahrt der Schiffe. Wie Raiatea und Tahaa ist es viel weniger besucht als Bora-Bora oder Tahiti. Malerische Buchten, kleine, weißsandige Riffeilande (Motu), sichere Ankerplätze und wunderbare Plätze zum Schnorcheln machen diese Insel zu einem ruhigen Schatz im Südpazifik.